Besuch im Landtag von Baden-Württemberg

Veröffentlicht am 19.12.2017 in Allgemein

Der Wernauer SPD-Ortsverein besuchte am Freitag, den 15.12.17 unseren Landtagsabgeordneten Andreas Kenner im Stuttgarter Landtag.

Nach einer kurzen Einführung über die Arbeit der Abgeordneten, durften wir auf der Zuschauertribüne einer Plenarsitzung folgen. Auf der Tagesordnung stand der Gesetzesentwurf über die Feststellung des Haushaltsplans 2018/2019.

Während unserer Anwesenheit ging es um das Thema Bildungspolitik und deren Finanzierung.

Die Meinungen gingen erwartungsgemäß weit auseinander. Die SPD steht natürlich für eine Bildungspolitik, in der jedes Kind -egal aus welcher sozialen Herkunft- die Möglichkeit hat, sich die Bildung anzueignen, welche ihm alle Türen für die gewünschte berufliche Laufbahn offen hält.

Nach Verfolgung der Debatte, nutzten wir die Gelegenheit den SPD-Fraktionsvor-sitzenden Andreas Stoch und MdL Andreas Kenner zu treffen, um mit ihnen über aktuelle tagespolitische Themen zu sprechen.

Abschließend führte uns Andreas Kenner noch durch die Fraktionsräume, stellte uns die fleißigen Mitarbeiter im Background der Fraktion vor und erzählte die ein oder andere lustige Anekdote aus dem Landtag.

Wir danken Andreas Kenner und seinem Team für die Organisation unseres Besuchs.

Haben Sie Interesse an einem Besuch im Landtag bei unserem Landtagsabgeordneten Andreas Kenner? Melden Sie sich bei uns, wir organisieren gerne einen Termin für Sie!

 

Stadt Wernau

Wernau - Die Stadt am Neckar

150 Jahre SPD

Mitglied werden

150 Jahre SPD

WebsoziInfo - News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info