Auswirkungen des Ukrainekrieges auf Wernau

Veröffentlicht am 03.05.2022 in Aktuelles

Die schrecklichen Vorkommnisse in der Ukraine wirken sich auch auf unsere Stadt aus. So werden wir einer ganzen Reihe von geflüchteten Menschen hier vorübergehend ein Zuhause bieten. Inzwischen sind bereits 25 Familien mit Kindern angekommen, die es zu versorgen und zu betreuen gilt, die in die Schule gehen müssen, Kitaplätze brauchen und die Sprache lernen möchten. Den Erwachsenen muss die Möglichkeit eröffnet werden, durch Arbeit eine eigene Existenz zu sichern bzw. zu erhalten. Die Sprachbarrieren abzubauen wird dabei eine vornehmliche Rolle spielen. All diese Menschen bringen Erlebnisse mit, die bleibende Narben an Körper und Seele hinterlassen. Wir alle hoffen, dass wir mit professioneller und ehrenamtlicher Hilfe diese Schmerzen lindern können.

Viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt haben Vorfahren, die über lange Zeit in der heutigen Ukraine, beispielsweise in Bessarabien oder im Schwarzmeergebiet um Odessa und Nikolajew, heute: Mykolajiw, ansässig waren. Dies schafft eine ganz besondere Verbindung. Wir alle sind aufgerufen, mit all unseren Kräften, diesen Menschen zu helfen. Ein Willkommens-Nachmittag in der Stadthalle hat erste Kontakte zu Ehrenamtlichen, aus dem Freundeskreis für Flüchtlinge ermöglicht. Wir als Fraktion freuen uns und sind dankbar, dass die Hilfsangebote und Hilfsbereitschaft auch weiter besteht. So werden die ersten ehrenamtlichen Sprachkurse in Kürze beginnen.
 
Besorgt um die Arbeit der Tafeln
Der Ukraine-Krieg führt auch dazu, dass deutlich mehr Menschen die Hilfen der Tafeln benötigen. Neben den einkommensschwächeren Menschen, die aktuell besonders unter der Inflation leiden, werden voraussichtlich auch vermehrt ukrainische Geflüchtete die Hilfe der Tafel in Anspruch nehmen. Ein weiteres Problem ist, dass vielerorts weniger Lebensmittelspenden zur Verfügung stehen, zum einen, weil günstige bzw. preisgesenkte Lebensmittel in den Lebensmittelmärkten besonders stark nachgefragt werden und andere wie Mehl oder Öl in Folge der Problematiken bei Produktion und Lieferwegen, aber auch durch das „hamstern“ einiger, knapper geworden sind. Die SPD-Landtagsfraktion ist um die Tafeln im Land besorgt. Den Tafeln fehlt es an Lebensmitteln und finanziellen Handlungsmöglichkeiten. Daher fordert der SPD Landtagsabgeordnete Andreas Kenner, dass die Tafeln bei ihrer wichtigen Arbeit vom Land finanziell unterstützt werden. Er weiß aus eigener Erfahrung, wie sorgfältig die Tafeln mit finanziellen Hilfen umgehen. Eine Feststellung die wir auch für unseren Tafelladen nur bestätigen können.
Wir können nur an die Lebensmittelmärkte appellieren, ihre wichtigen Lebensmittelspenden an die Tafeln nach Möglichkeit aufrechtzuerhalten.

 

Stadt Wernau

Wernau - Die Stadt am Neckar

150 Jahre SPD

Mitglied werden

150 Jahre SPD

WebsoziInfo - News

04.10.2022 09:15 Neues Genossenschaftsprogramm startet
Am 4. Oktober startet die neue Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau zum Kauf von Genossenschaftsanteilen. Wir lösen damit ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag ein und unterstützen die Bildung von Wohneigentum auch in Städten und Verdichtungsregionen. „Wir wollen das KfW-Programm zum Kauf von Genossenschaftsanteilen stärken.“ So steht es im Koalitionsvertrag, und noch bevor die Ampel-Regierung ein… Neues Genossenschaftsprogramm startet weiterlesen

04.10.2022 08:42 Olaf Scholz
DEUTSCHLAND PACKT DAS. Die Energiepreise müssen sinken, die Bürgerinnen und Bürger kräftig entlastet werden. Und dafür sorgen wir jetzt. Ein Namensbeitrag von Bundeskanzler Olaf Scholz. Selten zuvor stand unser Land vor so vielen Herausforderungen wie heute. Sie haben ihren Ursprung in dem grausamen Krieg, den Russland in der Ukraine führt. Er wirkt sich längst auch… Olaf Scholz weiterlesen

29.09.2022 19:36 „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE
Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das – jede und jeder kommt gut durch den Winter. Die SPD-geführte Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz spannt angesichts der steigenden Energiepreise einen 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, mit dem die Menschen und Unternehmen… „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE weiterlesen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

Ein Service von websozis.info